Chefin SCHULENTWICKLUNG- Auf Bewährtes Zurückgreifen und Neues beginnen

Gestatten Sie, dass ich mich kurz vorstelle: Ich war selbst Schülerin am BG/BRG Baden, Frauengasse. Nach meinem Studium der Fächer Geografie und Wirtschaftskunde und Latein bin ich als Probelehrerin wieder an dieselbe Schule zurückgekehrt und habe dort bis zu meiner Betrauung als Schulleiterin am 1.9.2015 fast 30 Jahre unterrichtet. Ich habe also mein gesamtes Berufsleben an dieser Schule verbracht; zusätzlich war ich vier Jahre mit der Leitung der Externistenprüfungskommission am BG/BRG Baden Biondekgasse betraut. Mit 1.1.2016 wurde ich zur Direktorin unserer Schule ernannt. Ich wohne selbst in Baden, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder.

"Warum tust du dir das an?" wurde ich oft von Freundinnen, Freunden und Bekannten gefragt, als meine neue berufliche Tätigkeit bekannt wurde. Da ich sowohl Schülerin dieser Schule war als auch als Lehrerin so lange an dieser Schule wirkte und die Veränderungen im Laufe der Jahrzehnte beobachten konnte, wollte ich gerne an die Entwicklung dieser Schule weiterführen, nachdem mir die Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen zugesichert worden war.

Das historische Gebäude unserer Schule mitten in der Altstadt Badens hat eine hervorragende zentrale Lage- die Schule im Zentrum eben, wie sie vor Jahren von der Schulgemeinschaft genannt und mit einem speziellen Logo versehen wurde. Als ich meine Lehrtätigkeit am BG/BRG Baden, Frauengasse begann, hatte diese Schule ein neu umgebautes Gebäude , versehen mit einem blühenden Garten. Dass die Anlage der Schule nun "in die Jahre gekommen ist" und immer wieder Renovierungsarbeiten benötigt , liegt auf der Hand. Als Vorteil für meine neue Rolle hat sich erwiesen, dass ich das Schulgebäude und die Anliegen der Kolleginnen und Kollegen sehr genau kenne und weiß, wo ich ansetzen muss.

Meine ersten Maßnahmen waren, die Sauberkeit in der Schule zu erhöhen, sowohl durch Verbesserung der Reinigungsleistung der externen Putzfirma als auch durch Anhalten der Schülerinnen und Schüler , ihre Klassen aufgeräumt zu verlassen. Um unseren Maturantinnen und Maturanten eine angenehme Prüfungsatmosphäre zu schaffen, wurde ein Klassenraum mit Verbindung zur Bibliothek als Vorbereitungsraum neu gestaltet. Auch der Schulgarten soll in den Ferien neu angelegt werden.

Ich hatte das Glück, ein Gymnasium mit einem vielfältigen Angebot , einem sehr engagierten Lehrerteam und sehr wissbegierigen, motivierten Schülerinnen und Schülern zu übernehmen. Es ist ein echter Sprachschwerpunkt vorhanden, der das Erlernen von drei lebenden Fremdsprachen und Latein ermöglicht, und ein naturwissenschaftlicher Zweig, in dem die Fächer Science, Darstellende Geometrie und Informatik als Schulversuch unterrichtet werden. Zudem bietet die Schule mit den Neigungsgruppen Handball, Fußball und Gerätturnen ein breites sportliches Angebot. Auch auf musikalischem Gebiet können die Schülerinnen und Schüler durch ihre Teilnahme beim Unterstufen- oder Oberstufenchor und der Schulband mitwirken; wer unsere jährlichen Chorkonzerte kennt, weiß auch, dass unser Lehrer- , Eltern- und Absolventenchor einzigartig ist.

Es freut mich daher sehr, dass ich in meinem ersten Dienstjahr als Direktorin schon großartige Erfolge in verschiedenen Bereichen erleben durfte, nämlich 2.Plätze in Englisch und Italienisch bundesweit bei der Sprachmania in Wien, einen 2. und 3. Platz bei der Physikolympiade in Niederösterreich, verschiedene Mannschaften erreichten den Bundes- und Landestitel in Handball, im Landeswettbewerb Gerätturnen ging keine unserer Mannschaften ohne Medaillen nachhause und für die hervorragende musikalische Arbeit an unserer Schule wurden wir vom Landesschulrat für Niederösterreich mit dem Gütesiegel der "Singenden und klingenden Schule" ausgezeichnet.

Was habe ich nun vor? Um den Trends der Zeit der Zeit gerecht zu werden, wurde schon in diesem Schuljahr von einem Lehrerteam ein schulautonomer Lehrplan zu einem Kreativfach im Sprachzweig entwickelt. Diese Fach mit dem Namen WEP (Wirtschaft- Ethik - Präsentation) enthält die Ausbildung zur Ablegung des Unternehmerführerscheines, Inhalte zur Wirtschaftspsychologie und Wirtschaftsethik, zudem sollen Strategien zu Präsentationstechniken sowohl künstlerischer, medienorientierter als auch rhetorischer Art vermittelt werden. Ab dem Schuljahr 2017/18 kann in der 6.Klasse im Sprachzweig dieses Fach oder eine weitere lebende Sprache gewählt werden. Es hat sich schon in der Vergangenheit gezeigt, dass die meisten unserer Absolventinnen und Absolventen Studien wählen, denen die neuen Inhalte dieses Faches zugrunde liegen.

Die Einführung der Webuntis, der Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern den Stunden-und Supplierplan online zu sehen, ist schon am Beginn des Schuljahres von allen Beteiligten sehr gut aufgenommen worden. Diese Neuerung für unsere Schule soll nun im nächsten Schuljahr durch die Einführung des elektronischen Klassenbuches erweitert werden; an den technischen Vorraussetzungen , nämlich die Ausstattung aller Klassenräume mit Standgeräten oder Laptops , wird schon intensiv gearbeitet.

Da die gesunde Ernährung in den letzten Jahren sehr in das Bewusstsein aller gedrungen und auch sehr wichtig für die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler ist, möchte ich im nächsten Schuljahr einige Umgestaltungen im Bereich des Buffets vornehmen, das Schulleben durch Vorträge , Diskussionen und Workshops zu diesem Themen beleben und die Einführung eines neuen Wahlpflichfaches "Haushaltsökonomie und Ernährung" weiterhin betreiben; ein erster Schritt durch die Aufstellung eines Milchautomates in der Aula , dessen Produkte von Anfang an sehr gut angenommen wurden, ist schon gesetzt worden.

"Ja, ich möchte mir das antun" ist meine Antwort auf die am Anfang gestellte Frage. Ich möchte die schon begonnen Entwicklungen , wie z.B. die Organisation des bereits 2. Badener Gymnasienballs in Kooperation mit unserer Schulgemeinschaft und der Vernetzung mit dem BG/BRG Baden Biondekgasse weiter fortführen , ich möchte auf Bewährtes zurückgreifen und weiterhin mit Unterstützung des Lehrerinnen und Lehrerteams, der Schülerinnen und Schüler und des Elternvereins, die schon in diesem Schuljahr so produktiv gewesen ist, Neues entwickeln und das BG/BRG Baden, Frauengasse zu einer Schule machen, an der man weiterhin gerne lehrt, lernt, stolz darauf ist, dort gelernt zu haben und sich von Elternseite auch gerne mit Unterstützung einbringt.

LERN-NETZWERK

OberstufenschülerInnen geben UnterstufenschülerInnen Nachhilfe
Ort, Preis und Dauer nach Vereinbarung
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Mag. Katharina Copnall
"Kein Tatort ohne DNA": Science-Exkursion in das Vienna Open Lab 6BC
14
Jun
Am 14.6.2016 fuhren die Schülerinnen und Schüler der 6BC im Rahmen des Science-Unterrichts in das Vienna Open Lab, wo sie einen Workshop zum Thema "Kein Tatort ohne DNA" besuchten. Die Lernenden konnten nicht nur mit hervorragenden Vorkenntnissen aus dem Unterricht (Physik, Chemie und Biologie kombiniert) brillieren, sondern auch ihr praktisches Geschick unter Beweis stellen.
Zoologische Exkursion der 1A
09
Jun
Rund um den Kurpark in Baden erforschte die 1A - Klasse die Lebensräume Wald, Wiese und Waldrand. Hauptaugenmerk lag dabei auf den Gruppen der Vögel, Reptilien, Insekten und Spinnen. Eingeteilt in 7 Suchtrupps wurden die Gebiete durchkämmt und die verschiedenen Tierarten in Bechergläsern gefangen oder fotografiert, um sie anschließend bestimmen zu können. Insgesamt
Sauerkraut, Mehlkäferlarven und Regenwürmer...
29
Mai
Auch im zweiten Semester des Schuljahres 2015/16 haben die SchülerInnen im Wahlpflichtfach Biologie und Umweltkunde ihre praktischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt und verschiedenste Versuche durchgeführt. Hier einige Impressionen aus unserem Unterricht: Ethologische Experimente mit Mehlwürmern (Käferlarven), Versuche mit Regenwürmern und Regenwurmsektion,
Theater der Jugend - Terminänderungen im Juni!
28
Mai
Die " Theater der Jugend - Termine" im Juni sind jeweils einen Tag später!
Die 1. Klasse wird die Vorstellung "Der Pirat im Kleiderschrank" am 7.6. (statt 6.6.) besuchen, für alle Unterstufen Abonennenten/innen, findet der letzte Theaterbesuch im heurigen Schuljahr ("Netboy")  
am 23.6. (statt 22.6.) statt. Die Abfahrtszeit der Busse (14.45 Uhr)
Theaterstück "Anders sein"
24
Mai
Die 2d des BG/BRG Frauengasse hat gemeinsam mit einer klassenübergreifenden SchülerInnengruppe der Sonderschule Baden Fragen zum Thema Anderssein bearbeitet.
Was bedeutet Anderssein für mich? Wann empfinde ich, dass jemand anders ist und wie gehe ich damit um? Gibt es im Anderssein Gemeinsamkeiten die uns verbinden?
Unterstützt von ihren LehrerInnen und den Künstlerinnen
Österreichischer Frauenlauf 2016
23
Mai
Österreichischer Frauenlauf 2016
 
Wir haben GROßARTIGE LEISTUNGEN erbracht! Trotz großer Hitze!
Obwohl wir heuer die Wertung für die teilnahmestärkste Schule „verloren“ haben, sind aber die läuferischen Leistungen unserer Mädchen hervorragend! (178 Schülerinnen sollten nächstes Jahr doch zu toppen sein.) Man sollte dabei auch
Handball - 1.Klasse Mädchen sind Landesmeister
20
Mai
In einem sehr spannendem Finalturnier gewannen unsere Mädchen heute in Stockerau den Landesmeistertitel. Gleich im ersten Spiel gegen die SMS Gföhl zeigten die Mädchen ihre Stärken und warfen Tor um Tor. Die Gegnerinnen kamen kaum zu Chancen, wenn dann war unsere Torfrau zur Stelle. Mit 13:3 gewannen wir dieses Spiel klar. Im Match gegen das BRG Stockerau trafen zwei Teams
Schikurs Obertauern 2KL
28
Apr

Video Playback Not Supported

Exkursion in das Institut für Krebsforschung der MedUni Wien
26
Apr
Am 26.4. unternahmen die SchülerInnen des Wahlpflichtfachs Biologie eine Exkursion in das Institut für Krebsforschung der Medizinischen Universität Wien. Nach unserem etwa einstündigen Vortrag über Krebsentstehung konnten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen praktisch aktiv werden. MitarbeiterInnen der MedUni zeigten unseren Lernenden ihren Arbeitsplatz